FAQ

Wie kann ich mehr über spirituelle Traumarbeit erfahren?

Mein Buch über spirituelle Traumarbeit ist im Januar 2016 erschienen: Ursina Fried-Turnes, Deine Träume - Wegweiser zum Erwachen, Ein Traum-Reiseführer, tao.de in J. Kamphausen, Bielefeld, 2016.

Auf Englisch gibt es ein Handbuch: Nigel Hamilton and Ursina Fried-Turnes, A Spiritual Perspective on Dreams and Waking Dream Work, Manual for Dreamers and Dreamworkers (2011).  Dieses Manual ist nur bei mir erhältlich.

Daraus ist später ein allgemein erhältliches Buch entstanden: Nigel Hamilton, Awakening Through Dreams - The Journey Through the Inner Landscape, Karnac, London, 2014.

Sie verstehen jedoch am besten, was spirituelle Traumarbeit wirklich ist, wenn Sie eine ganz persönliche Erfahrung damit machen. Haben Sie einen speziellen Traum, dessen Botschaft Sie verstehen möchten, so vereinbaren Sie einen Termin!

Ist spirituelle Traumarbeit an eine bestimmte Religion gebunden?

Nein. Durch die Arbeit an Ihren eigenen Träumen finden Sie Ihren ganz persönlichen Zugang zum spirituellen Weg. Die Bilder und Symbole, die Ihnen Ihre Träume präsentieren, sind wahrscheinlich von dem Kulturkreis geprägt, in dem Sie aufgewachsen sind oder dem Sie sich zugehörig fühlen. Die Essenz jeden spirituellen Weges ist jedoch die gleiche, wie auch immer sie benannt wird.

Ich bin nicht religiös und gehöre auch keiner Kirche an. Ist spirituelle Traumarbeit trotzdem für mich geeignet?

Ja, sogar ganz speziell für Sie. Wenn Sie diese Frage stellen, dann haben Sie offenbar eine Vorahnung oder ein geheimes Wissen, dass es etwas Grösseres gibt als die materielle Welt und das äussere Leben, etwas Inneres, nicht Sichtbares. Es könnte gut sein, dass Ihnen ein Traum diese Ahnung ins Bewusstsein gebracht hat und Sie nun gerne mehr darüber erfahren möchten. Religion und Kirche empfinden Sie als etwas, das von Aussen kommt, das man Ihnen vielleicht aufgezwungen hat, und Sie haben sich davon befreit. Nun zieht Sie aber ein Geheimnis an, das in Ihrem Innern schlummert; Ihre eigenen Träume betreffen Sie ganz persönlich und sind von niemandem manipuliert. Folgen Sie diesem roten Faden, da Sie ja das Glück gehabt haben, ein Ende davon zu erwischen.

Ist spirituelle Traumarbeit eine spezielle Form der Traumdeutung?

Nein, jedenfalls nicht in dem Sinne, dass Ihnen Ihr Traum von aussen gedeutet wird. Sie können ihn also nicht per E-mail einsenden und von mir eine Deutung bekommen! Durch Traumarbeit möchte ich Sie an Ihr eigenes Wissen heranführen. Das zentrale Element ist Ihre direkte Erfahrung im Hier und Jetzt der Traumsitzung. Dadurch ist eine Deutung, die ja meist auf der kognitiven Ebene bleibt, oft gar nicht mehr notwendig oder erwünscht. Es steht Ihnen aber frei, im Gespräch nach der Traumsitzung Ihre eigene Deutung mit mir zu diskutieren oder Fragen zu stellen.

Häufig entstehen aus der Wachtraum-Erfahrung Übungen, die ich zur regelmässigen Wiederholung empfehle, damit die Erfahrung nach und nach in Ihr Leben integriert wird.

Arbeiten Sie mit Hypnose?

Nein. Ein kurzer Moment der Entspannung und des Durchatmens ist günstig für den Einstieg in die Wachtraumarbeit. Während der ganzen Arbeit sind Sie jedoch bewusst und können jederzeit aussteigen, wenn Ihnen das richtig erscheint.

Ist spirituelle Traumarbeit eine Art Meditation?

Am Anfang ist es eine Art geführte Meditation, da die Träumerin/der Träumer durch mich als Begleiterin mit Hilfe von Fragen und Hinweisen durch ihre/seine innere Welt geführt wird. Erfahrene TräumerInnen können die Arbeit ohne Begleitung machen, indem sie sich auf ihre innere Führung verlassen. Dies kann dann durchaus der Einstieg in eine Meditationspraxis sein.

Ist spirituelle Traumarbeit eine Form der Psychotherapie?

Nein. Psychotherapie, wie der Name sagt, ist eine Therapie für Ihre Psyche; sie will Ihnen helfen, sich wieder psychisch gesund zu fühlen und Ihr Leben zu meistern. Dabei kann psychologische Traumarbeit sehr hilfreich sein.

Manche Menschen, die mit spiritueller Traumarbeit beginnen, haben eine Psychotherapie oder -analyse hinter sich. Sie fühlen sich eigentlich gesund und leistungsfähig, aber etwas fehlt in ihrem Leben. Die Sinnfrage wird akut. Hier kann spirituelle Traumarbeit Führung geben, indem sie die Tür zu höheren Bewusstseinsebenen öffnet, die immer schon da waren, aber nicht wahrgenommen werden konnten.

Was ist ein luzider Traum?

Wenn der Träumer sich während des Träumens plötzlich bewusst wird, dass er träumt, obwohl er weiterhin im Bett liegt und schläft, so nennt man das Luzidität im Traum. Es ist eine Art "Erwachen", ein Erkennen, dass der Traum ein Traum ist und nicht Realität. Dies kann man als Vorgeschmack oder Vorübung für das Erwachen aus der Illusion des materiellen Lebens sehen, was auch Erleuchtung genannt wird.

Da man im luziden Traum weiss, dass man träumt und dass somit die Gesetze der äusseren Realität nicht gelten, kann man das Erleben mit etwas Übung steuern, also z.B. fliegen, mit einem Filmstar Sex haben, in andere Länder reisen usw. Ich empfehle nicht, das Geschenk der Luzidität für solcherart weltliche Vergnügungen zu (miss)brauchen. Es geht vielmehr darum zu erfahren, wie man ein Geschehen bewusst beobachten und mitmachen kann ohne dabei zu vergessen, dass es "nur ein Traum" ist. Dies kann auch in der Meditation geübt werden. Und wenn es uns dann gelingt, das beobachtende Bewusstsein auch im alltäglichen Leben wenigstens zeitweise zu behalten, dann haben wir einen grossen Schritt getan. Durch luzides Träumen haben wir gelernt, was Präsenz heisst.

Kontakt

Ursina Fried-Turnes Ormisstrasse 85
CH-8706 Meilen
Schweiz
(0041) 044 371 71 46 ursina.fried@gmx.ch